JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Berufsprüfung SBFI

Kodiertools das an der Kodierprüfung

Strumento di codifica per l'esame federale

Auf Deutsch

En Français

 

11. Eidg. Berufsprüfung für Medizinische Kodiererinnen/Medizinische Kodierer 2017

31. August und 1. September 2018

Anmeldung und Information
H+ Bildung, Prüfungsleitung, Patricia Wasser, Rain 36, 5000 Aarau,
Tel. 062 926 90 06.
e-mail: patricia.wasser@hplus-bildung.ch
Berufsprüfung Medizinische Kodierer


Empfehlungen der SGMC für Teilnehmer der Prüfung med. Kodierung

Die eidgenössische Prüfung für med. Kodierer gilt als höhere Berufsprüfung. Es ist keine Lehrabschlussprüfung. Folgende Anforderungen müssen erfüllt werden:

  • Sehr gute Kenntnisse in Anatomie/Pathophysiologie
  • Sehr gute Kenntnisse in med. Statistik und den Krankenversicherungsgesetzen
  • Die Regeln des Handbuches sowie der FAQs müssen bekannt sein. An der Prüfung fehlt die Zeit im Handbuch oder den FAQs zu lesen
  • Es müssen 10-12 komplexe Fälle aus verschiedenen Gebieten in 5 Stunden kodiert werden.
    Dies sind Fälle wie sie in grösseren Regional- oder Kantonsspitälern vorkommen.
  • An der Prüfung muss anhand der Bücher kodiert werden. Es gibt keine elektronischen Suchhilfen. Das Kodieren mit den Büchern muss vorgängig geübt werden. Die Bemerkungen und Hinweise am Anfang der Kapitel müssen bekannt sein.
  • Eigene Unterlagen, ausser elektronische Hilfsmittel, dürfen verwendet werden.
  • Fach 3 (Kodierung) der eidg. Berufsprüfung für med. Kodierer wird dieses Jahr erstmalig  in elektronischer Form durchgeführt.

    Auf die Computer werden die aktuellen PDF Versionen des Handbuches, die CHOP und der ICD 10 geladen. Es werden keine Kodesuchtools aufgeschaltet und es wird keinen Internetanschluss geben. Die Kodes werden in eine Maske eingegeben und die Fälle können groupiert werden. Die generierten DRGs werden neu ebenfalls bewertet.

    Es muss weiterhin anhand der Bücher, bzw. der aufgeschalteten PDF Versionen kodiert werden. Eigene elektronische Hilfsmittel sind nicht erlaubt.
  • Die Erfahrung hat gezeigt dass es von Vorteil ist, mehr als 2 Jahre Kodiererfahrung mit zu bringen